IBM Server-Update: IBM stellt einen neuen Power-Server vor

IBM hat kürzlich ein neues Power-System vorgestellt. Ziel ist es, mit dem IBM Power S812-Server dem Markt einen kleinen preisgünstigen Einstiegsserver für auf Kundenanforderungen spezialisierte Einsatzgebiete zur Verfügung zu stellen und Bestandskunden die Möglichkeit zu geben, Altmodelle wie POWER6 sowie ältere IBM i-Server kostengünstig abzulösen.

Der IBM Power System S812-Server ist ein leistungsstarker 1-Sockel-Server, der mit einem oder vier aktivierten 3.026 GHz getakteten POWER8-Kernen ausgeliefert wird. Dieser Server bietet eine zuverlässige geschäftliche Dialogverarbeitung mit einer bewährten Infrastruktur für IBM i-Betriebssystemumgebungen. Es handelt sich um ein 2U-System, das als Einstiegspunkt für Standard Workloads mit hoher Zuverlässigkeit und Stabilität entwickelt wurde.

Dieses System ist mit einem POWER8-Kern für IBM i für bis zu 25 Anwender verfügbar. Der S812-Server bietet, wie die anderen POWER8 Modelle von IBM, eine enorme Leistung pro Kern und Sockel. Darüber hinaus bietet er eine hohe I/O-Leistung, internen Storage (max. 8 Festplatten) und Hot-Plug-PCI-Fähigkeiten sowie eine hohe Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Betriebsfähigkeit.

Kostengünstige und energieeffiziente Nutzung

Das Power System S812 eignet sich als Fundament für unternehmenskritische Workloads mit kleinen Footprints zu einem konkurrenzfähigen Preis. Dieses System besitzt die richtige Größe für kleine Unternehmen und Scale-out-Implementierungen.

Der Power S812-Server unterstützt zwischen 16 und 64 GB DDR4-Speicher für IBM i-Workloads mit einer Geschwindigkeit von 1600 Mbps. Der  Power S812-Server verfügt über sechs hot-swap PCIe Gen3 Slots und verschiedene Backplane- Optionen, welche flexible I/O-Konfigurationen ermöglichen. Durch die Nutzung der EnergyScale- Technologie fällt der Energiebedarf im Vergleich zu älteren Servern geringer aus.

Verfügbarkeit

Der neue IBM Power S812-Server wird weltweit voraussichtlich ab dem 17. März 2017 bei IBM und bei Geschäftspartnern von IBM verfügbar sein.